Archiv für den Monat: April 2015

Precobs, die Software, die Einbrüche vorhersagt (26.10.2014)

So die reißerische Aufmachung diverser Medienberichte und natürlich vieler Stellungnahmen in den sozialen Medien. Nein, es gibt keine Voraussage konkreter Einbrüche, es gibt nur mathematische Wahrscheinlichkeiten. Deshalb ist der Vergleich mit dem Film Minority Report purer Unsinn, zulässig ist lediglich der Vergleich mit der amerikanischen Fernsehserie Numbers. Weiterlesen

Die Grünen erlauben Freiheit (19.10.2014)

Der Veggie-Day ist den Grünen auf den Magen geschlagen. Sie geben sich öffentlich reumütig, sie hätten verstanden und reden von mehr Freiheit für den Bürger. Ja deren Bundestagsfraktion veranstaltete im September sogar einen Freiheitskongress. Weiterlesen

UN-Sicherheitsrat als Weltgesetzgeber?! (12.10.2014)

Am 24.09.2014 beschloss der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen unter Vorsitz des Präsidenten der USA, Herrn Obama, und auf Vorschlag der USA die Resolution 2178 zu sog. ausländischen Terrorkämpfern. Der einstimmige Beschluss erfolgte nach Kapitel VII der Charta der Vereinten Nationen. Dies bedeutet, es ist keine bloße politische Erklärung, sondern verpflichtet die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen, also auch Deutschland, auf ein ganzes Paket gegen reisende Terroristen. Weiterlesen

Essen ist keine Privatsache (21.09.2014)

Nein, dies ist keine Formulierung von mir, sondern die Überschrift eines Interviews mit einer sich vegan ernährenden Ernährungswissenschaftlerin, Frau Katrin Schäfer.

„Wurst wird die Zigarette der Zukunft“ ist die Überschrift eines Interviews mit dem Chef der Rügenwalder Mühle, Herrn Christian Rauffus.

Ist die Hatz auf Fleischesser nun doch eröffnet, auch wenn die Grünen im letzten Jahr mit ihrem Veggie-Day untergingen? Weiterlesen

Der Westen und Russland (14.09.2014)

Russland hat die Krim heimgeholt, es hat militärisch in Georgien und der Ukraine interveniert. Es hat Enklaven wie Abchasien und Ossetien gebildet und versucht dies nun in der Ostukraine. Viele im Westen erklären dies mit einer aggressiven Politik der EU und der Nato gegenüber Russland. Weiterlesen

China und die Medienfreiheit (07.09.2014)

Zensur in China entdeckt man in den Medien heute erst auf den zweiten Blick. Sowohl Zeitungen wie Fernsehen ähneln zunächst ihren westlichen Pendants.

Dabei gibt es täglich Direktiven an die Zeitungen über welche Nachrichten in welchem Umfang oder besser nicht berichtet wird. Weiterlesen

Plagiatsweltmeister Deutschland? (10.08.2014)

Nein, die Rede ist nicht von Doktorarbeiten, sondern von der Industrie. Und nein, Deutschland ist auch nicht Weltmeister, aber es sichert sich einen guten zweiten Platz hinter China. Hätten Sie nicht gedacht? Dann lesen Sie weiter.

Ja, von Deutschen wird mehr geistiges Eigentum geklaut als von den üblichen Verdächtigen, wie Türken oder Indern. Und ja, die Deutschen sind meist die besten Plagiatoren, sie schaffen es kaum unterscheidbare Kopien herzustellen. Weiterlesen

Europäische Union, Fördergelder und Betrug, Teil 2 (03.08.2014)

Am 20.04.2014 habe ich zu diesem Thema erstmals gebloggt. Damals habe ich bereits erwähnt, dass für die Kontrolle der Fördergelder die Mitgliedsländer der EU zuständig sind.

Am 17.07.2014 veröffentlichte die Kommission den Jahresbericht 2013 zum Schutz der finanziellen Interessen der Union, auch Betrugsbekämpfung genannt. Danach betraf der Betrug nur ca. 0,2 Prozent der EU-Mittel, nämlich 248 Millionen EURO, 2012 waren es noch 315 Millionen EURO.

Leider können im Rahmen eines Blogs nur einige Highlights aus dem Bericht mitgeteilt werden. Der Bericht selbst enthält m.E. jedoch zahlreiche Ungereimtheiten, denen nachzugehen wäre. Weiterlesen

UNO, Entwicklungsziele und Meinungsfreiheit (28.07.2014)

Die Vereinten Nationen (UNO) verhandeln gegenwärtig die Entwicklungsziele, die bis zum Jahre 2030 erreicht werden sollen, nachdem die Millenniumsziele im nächsten Jahr auslaufen. Aus dem Entwurf, der ab August diskutiert werden soll, ist jedoch eines der wichtigsten Menschenrechte weitgehend verschwunden, die Rede-, Presse- und Meinungsfreiheit.

Aus den acht Punkten der Millenniumsziele sollen 17 nachhaltige Entwicklungsziele werden. Einen ersten Entwurf stellte der frühere Bundespräsident, Herr Köhler, im letzten Jahr in Berlin vor. Er und 26 weitere Experten (Regierungschefs wie Herr Cameron aus Großbritannien) hatten vor allem auf gute Regierungsführung gesetzt, sowie Redefreiheit, Zugang zu Informationen und unabhängige Medien. Sie sprachen von einer Daten- und Transparenzrevolution.

Heute ist der Bericht weitgehend Makulatur.  Weiterlesen