Rike  / pixelio.de

Rike / pixelio.de

In der Huffington Post habe ich mich mit der Vereinbarung zwischen der Polizeidirektion Kiel und der Staatsanwaltschaft in Kiel bezüglich des Umgangs mit Strafrechtlich auffälligen Flüchtlingen, deren richtige Personalien nicht eindeutig feststehen, beschäftigt.

Mein Ergebnis war, dass dies ein völlig untauglicher Versuch war, Kriminalität zu bekämpfen. Weiter fehlt es der Polizei schlicht an Personal und den notwendigen sächlichen Mitteln um vernünftig arbeiten zu können.

Den Artikel finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.