Helme und die Pflicht für Radfahrer einen solchen zu tragen (16.06.2013)

Viel diskutiert und kein Ergebnis. Oder vielleicht doch eines? Eines gegen den Versuch alles zu reglementieren, auch wenn keine handfesten Fakten vorliegen?

Aus dem unten genannten Artikel auf SPON (Spiegel-Online) lässt sich entnehmen, dass die Einführung einer Helmpflicht zu einer Abnahme der Radnutzung führte.

Zitiert wird weiter eine kanadische Studie, dass die Helmpflicht nach ihrer Einführung in einigen kanadischen Provinzen keineswegs zu einem Rückgang von Kopfverletzungen führte.

Und es gibt in diesem Artikel noch einige Versuche mehr das eine oder das andere zu belegen. Das Ergebnis ist aber, dass sich nichts belegen lässt.

Es wird somit deutlich, dass eine Helmpflicht von einigen gefordert wird, obwohl in keinster Weise erkennbar ist, dass diese einen Nutzen für den einzelnen Menschen hat. Ja, noch nicht mal ein statistischer Nutzen ist nachweisbar.

Aber im Sinne eines möglichen Nutzens soll eine Helmpflicht eingeführt werden? Mit allen Folgen, z.B. der Überwachung und der Bußgeldpflicht?

Nein und nochmals nein.

Auch wenn es zur Zeit wohl Mainstream ist alles zu reglementieren, kann ich dem nur widersprechen. Jeder muss für sich selbst entscheiden, was für ihn gut ist. Dies hat nicht der Vollkaskostaat zu übernehmen.

Und die Menschen sind nicht so dumm, dass sie dies nicht könnten, wie bestimmte Gruppierungen in diesem Lande offensichtlich glauben, die meinen als Gouvernanten über das Leben der Menschen in allen Einzelheiten bestimmen zu können.

Ja, diese Entscheidung, was soll der einzelne Mensch selbst entscheiden, und wo muss der Staat mit Regeln eingreifen, ist manchmal sicher eine Gratwanderung, insbesondere in Verhältnissen, die durch Macht geprägt sind. Hier mag man ab und zu auch anders entscheiden, um die Ohnmacht des einzelnen Menschen zu kompensieren.

Aber es muss klar sein, dass zunächst immer die Freiheit des Einzelnen im Vordergrund steht und damit auch dessen Verantwortung für seine Lebensweise.

Deshalb kann man nur dazu kommen, dass eine Helmpflicht nicht staatlich verordnet werden kann, sondern jeder selbst entscheiden muss, ob er einen solchen aufsetzt oder nicht und wie er dann seine Fahrweise gestaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.